Zu meinem Tomte-Weihnachtswandbehang wurde ich bei der schwedischen Weihnachtsfeier eines schwedischen Kinderhorts, einem “Dagis“ angeregt, zu der ich eingeladen war. Die Kleinen hatten viel Spaß und waren mit Eifer dabei, sich als Tomtes, als schwedische Weihnachtswichtel zu verkleiden. In Schweden werden die Geschenke von den drei Kobolden Tomtebisse, Tomte und Nisse gebracht. Die drei sind ganz rot gekleidet und kommen direkt aus Lappland oder vom Nordpol und durchqueren mit ihrem vollbepackten Rentierschlitten den Weihnachtshimmel, zum Dank bekommen sie eine Schüssel Milchreis aufs Fensterbrett gestellt.
Es gibt eine Vielzahl  von verschiedenen Tomte-Darstellungen, überall in den schwedischen Fenstern stehen Tomtes in der Vorweihnachtszeit, so wie man bei uns überall den Nikolaus bzw. den Weihnachtsmann sieht. Astrid Lindgren hat über die Jultomtes eine wunderschöne Kindergeschichte geschrieben, die auch Erwachsenen das Herz verzaubert und jeden eintauchen lässt in die schwedische Weihnachtswelt:


Tomte Tumetott und der Fuchs.

 

 

Wenn Du
 in den Töpfen der Erinnerung rührst,
 kann es geschehen,
 dass du plötzlich den Atem früherer Tage um dich spürst.

 Eine Wolke verblasster Geschichten
 hüllt dich ein in Schatten und Licht,
 und wann immer ein Wunsch aus Kinderzeiten
 nach dir seine Arme ausstreckt,
 fühlst du wieder,
 wie deine Augen damals leuchteten,
 von so manchem Traum,
 freudestrahlend,
 und viele tausend Mal heller
 als eine jede Kerze am Weihnachtsbaum.

Und hier das Ergebnis in Stoff: